REPARATUR

Die Uhr ist prinzipiell ein Kleinstgetriebe mit enormen Ansprüchen an Haltbarkeit, Verlässlichkeit und Genauigkeit.

Ihre Räder legen meistens viele zig-tausend Kilometer zurück bevor endlich eine Reinigung und ein neues Tröpfchen Öl wieder die erforderliche Schmierung übernehmen..

In annähernd sechs Jahrhunderten haben viele tausend hochqualifizierte Uhrmacher in verschiedenen Ländern unterschiedlichste Konstruktionen und eine unvortellbar große Zahl technischer Überlegungen und Konstruktionen hervor gebracht.

Wenn eine Uhr eine Fehlfunktion zeigt, liegt es meist an mangelnder Pflege und trocken gelaufenen Lagerstellen, ein Schaden ist bereits eingetreten.

Ein komplettes Zerlegen und sorgsames Nacharbeiten der beschädigten Stellen nimmt meist viele Stunden in Anspruch, aber das Ergebnis lohnt sich.

Zum Betrachten der Diashow, Klicken Sie bitte auf das Bild.
eins
zwei
alt